Das war das Schuljahr 2016/17

1. Klasse Katharina Hackl                                    2. Klasse Doris Hasenleithner

3. Klasse Karin Wegenschimmel                       4. Klasse Hans Pühringer

 ab 05.12. Pamela Zweckmair                                                       

Schulbeginn in der Kirche- mit unseren Erstklasslern

 

Projektwoche der vierten Klasse Volksschule

 

(17. bis 21. Oktober)

 

Wieder stand eine Woche des intensiven Kennenlernens im Rahmen einer Projektwoche auf dem Programm. Diesmal im Landes- Jugendhaus Losenstein untergebracht, konnten wir die viereinhalb Tage trotz unbeständigem Wetter richtig genießen. Die Burgruine war natürlich Fixpunkt (leider ohne Grillerei). Ein selbst zusammengebautes Zauckerl aus Trattenbach und ein eigenhändig geschmiedeter Nagel aus Losenstein sind bleibende Erinnerungen. Jeweils vormittags besuchten wir das Hallenbad, und die meisten Schüler „eroberten“ auf Grund großartiger Leistungen die Qualifikation eines „Fahrtenschwimmers“. Im Jugendhaus kulinarisch erstklassig versorgt, konnten wir die Zimmer, Gemeinschaftsräume und den Turnraum im Keller für Gruppenaktivitäten ebenso wie für individuelle Freizeitgestaltung nutzen. Bitter war allerdings für einige Schüler, dass sie aus Krankheitsgründen nur teilweise oder gleich gar nicht an diesem Erlebnis teilnehmen durften.

 

Ein großes DANKESCHÖN den Eltern für ihre fürsorgliche Betreuung während der Woche, besonders den Begleitpersonen Große Anita, Platzer Ulli, Winter Dominic, Kern Silvia und Rahstorfer Birgit.   

 

 

Brandschutzübung in der Volksschule

 

(Freitag, 04.November)

 

In diesem Herbst war wieder eine große Brandschutzübung mit Feuerwehreinsatz abzuhalten. (Alle 2 Jahre). Nach ausführlicher Information, Videovorführung und „Uniformprobe“ folgte gleich ein Highlight: die Schüler der 3. und 4. Klasse  durften in den Einsatzfahrzeugen ausfahren. Aus „dramaturgischen“ und wohl auch aus Übungsgründen wurde ein Brand im Turnsaal angenommen. Die FF Inzersdorf und später auch die FF Lauterbach waren nach der Alarmierung schnell zur Stelle. Die gute Einschulung der Schüler ermöglichte eine rasche Rettung der meisten von ihnen ohne Probleme. Allerdings war eine Gruppe zu diesem Zeitpunkt im Turnsaal. Der verrauchte Geräteraum ließ die Benützung des Fluchtweges nicht zu. Fünf Schüler mussten von den Feuerwehrmännern mit Atemschutz geborgen werden. Zwei davon waren verletzt, eine Schülerin brauchte gar eine Atemmaske. Trotz dieser erschwerten Übungsvoraussetzungen verlief die Übung problemlos und sehr professionell. DANK an Mario Bloderer (Jugendbetreuer) und seine aktiven Kollegen! Eine Übung für den Ernstfall, der hoffentlich nie eintritt.         

 

Schlangen- und Reptilien in der Volksschule (23. November)

 

Advent in der Volksschule

 

Die Adventzeit ist an unserer Schule immer eine Zeit der Besinnung und auch der gezielten und angebrachten Aktivitäten. Lieder, Bastelarbeiten und Bilder werden themenmäßig abgestimmt, ein Adventkranz, Barbarazweige und Klassenschmuck ergänzen diese besondere Zeit. Aber auch für sonstige Ereignisse wird gesorgt. Einzig die Schlangenschau am 25. November und die Verabschiedung unserer Kollegin Karin Wegenschimmel (Karenz) am 02. Dezember und die Neueinstellung von Pamela Zweckmair am 05. Dezember fallen hier etwas aus der Rolle. Am 25. November feierten wir eine besinnliche Adventandacht mit Segnung der Adventkränze. Am 06. Dezember kam wie jedes Jahr der Nikolaus und verschenkte Sackerl, die vom Elternverein zur Verfügung gestellt wurden. Am 14. Dezember besuchten wir den Film „Schellen- Ursli“ im Kino Kirchdorf. Am 20. Dezember war einen Vormittag lang Weihnachtsbasteln angesagt. Dankeschön an die engagierten Eltern, die die Lehrer dabei unterstützten. Schließlich fand noch eine „Schulweihnacht“ statt, sehr besinnlich und abwechslungsreich von den Schülern gestaltet. Dann ging`s in die verdienten Ferien.

 

Fotos von der Weihnachtsfeier

 

Eislaufen

 

Am 14.02.2017 fand in der VS Inzersdorf der Wintersporttag statt. Wir fuhren mit den Kindern zum Eislaufplatz nach Kirchdorf. Das Wetter war perfekt. Die Kinder genossen die Zeit am Eis und perfektionierten ihr Können.

 

Lieben Dank an alle Begleitpersonen und an den Elternverein!

 

Schitag auf der Höss

Am 14.02. nahm ungefähr die Hälfte unserer Schüler die Höss in Angriff. Dank der engagierten Begleitpersonen konnten Anfänger genauso wie fortgeschrittene optimal betreut werden. Die Liftkarten wurden vom Land OOE bezahlt, mindestens so viel Ausgaben hatte allerdings unser rühriger Elternverein. Danke. 

Schulfasching am 28. Februar

Einen Jux wollten wir uns machen- mit Mitgliedern der Faschingsgilde gab`s abschließend  einen Umzug.

 

Wie fit bist du?

 

Am Mittwoch, 1.März nahmen die 2. und 3. Klasse der Volksschule an der Sportmotorischen Testung des Landes OÖ „Wie fit bist du?“ teil.

 

Die Schüler mussten sich dabei 8 Tests unterziehen.

 

Es wurde getestet wie hoch die Schüler springen können, wie weit sie einen 1 kg schweren Medizinball stoßen, wie oft sie in 6 Sekunden ihre Füße auf einem Brett tappen, wie oft sie einen Ball in einer Minute an die Wand werfen und wieder fangen können, wie beweglich (dehnbar) sie sind, wie schnell sie auf 10 Meter beschleunigen können, wie schnell sie einen Hürdenparcour bewältigen und wie viele Meter sie in 6 Minuten laufen.

 

Jeder nahm mit Eifer und Freude daran teil.

 

Am Ende erhielten alle Schüler eine Mappe mit der Urkunde, den genauen Ergebnissen und ein Springseil.

 

Informationsvormittage für alle Klassen durch die Bezirksbäuerinnen ab 15. März

Gesunde Ernährung, Obst, Gemüse, Fruchtsäfte, Müllvermeidung, Mülltrennung usw. waren die Themenkreise, die mit sehr viel Praxis, Fachwissen und Verkostungen angeboten wurden. Kurz, die wichtigsten  Themenkreise für eine gesunde und nachhaltige Lebensweise.

 

 

„Regionales Geschmackserlebnis mit allen Sinnen erforschen“

 

An zwei Vormittagen durften unsere Schüler als Lebensmitteldetektive tätig sein. Unter der fachkundigen Leitung der Seminarbäuerinnen der Landwirtschaftskammer OÖ. Erika Kerbl und Renate Sieghartsleitner wurden an verschiedenen Stationen folgende Inhalte erarbeitet:

 

·         Als Lebensmittelkennzeichnungsdetektive erforschten die Schüler verschiedene Gütesiegel und lernten über ihre Bedeutung.

 

·         Im Milchlabor wurde der Weg der Milch erklärt und Käse und Joghurt verkostet.

 

·         Im Saftladen waren die Kinder als Zuckerdetektive unterwegs und erfuhren mehr über den Zuckergehalt in den Getränken und den Unterschied zwischen Fruchtsaft und Nektar.

 

·         Aus der Gemüsekiste wurde heimisches Gemüse verkostet.

 

Es waren sehr lehrreiche, unterhaltsame Stunden, die mit köstlichen Geschmackserlebnissen „garniert“ waren.

Eröffnung des neuen Amtsgebäudes am 17. März

Die Schüler der VS beteiligten sich mit verschiedenen Darbietungen daran. Unter anderem gab es Theaterstück der 3. Klasse im Turnsaal und auch ein passendes Lied wurde gesungen. Verschiedene kleine Rollenspiele bei der Festveranstaltung standen auch auf dem Programm.

Wie jedes Jahr- Palmbuschenbinden (heuer am 7. April)

Aktion "Hui statt Pfui"

Müllsammelaktion entlang der Bäche am 25. April

 

„Zugvogel“  ÖSV

April, Mai, Juni

Der letzte der drei Schwerpunkte- Gruppendynamik- war äußerst spannend. In spielerischer Form wurde interaktiv am Abbau von Vorurteilen, an der Intensivierung zwischenmenschlicher Beziehungen, an Problemlösungsstrategien und vertrauensbildend „gearbeitet“. Sich blind auf jemand verlassen zu können, wurde erlebt und weiter gegeben. Das Bewusstsein für den Partner wurde geschärft und Empathie geweckt. Die Au und das gute Wetter trugen dazu bei, dass der Vormittag sehr nachhaltig war. Danke an Gini, die mit ihrer Professionalität und ihrem Einfühlungsvermögen den Vormittag souverän gestaltete.

 

 

Radfahrprüfung am 15. Mai 2017

 

Nervös und zittrig vor der ersten "lebenswichtigen" Prüfung waren die Meisten, cool und konzentriert am Prüfungstag waren fast alle. Die Polizisten Herr Hofbauer und Herr Sehr waren streng und genau, am Ende aber sehr zufrieden mit den "Fahrkünsten" unserer Schüler. Zwei TeilnehmerInnen schlugen allerdings ihre Nerven ein Schnippchen. Sie „dürfen“ die praktische Prüfung wiederholen.  Routiniert und sehr sicher wurden von den Übrigen die verschiedenen Anforderungen bewältigt. Besonders Linksabbiegen im Alltagsverkehr stellte die Schüler vor große Herausforderungen. Man kann sich nur wünschen, dass diese Schwierigkeit durch Üben und die Vorbildhaltung Erwachsener bewusst gemacht und automatisiert wird.

 

Dem Elternverein ein herzliches DANKE für die „Eisbelohnung“!

 

Zehnjährige Schüler bekamen gleich die Bewilligung- den Führerschein, die Jüngeren müssen leider noch bis zu ihrem Geburtstag warten, bekommen dann den Führerschein allerdings an ihrem zehnten Geburtstag von den Eltern überreicht!

 

 

Klangsteine

 

Eine großzügige Unterstützung des Elternvereins ermöglichte uns, das Klangbausteinsystem für den Musikunterricht maßgeblich zu erweitern. Dadurch ist eine Bereicherung unseres Musikunterrichtes garantiert, weil eigentlich alle Harmonien gespielt werden können. Die Vielfältigkeit der Musik wird durch verschiedenste Rhythmusinstrumente ergänzt, Intervalle, tonale und rhythmische Zusammenhänge können gehört und gefühlt werden. Überdies bereitet es Riesenspaß. Danke an den ELTERNVEREIN.

 

 

Vocalensemble „Safer Six“

 

Am Freitag, 02.Juni besuchten wir ein Konzert der Vokalartisten in der VS Nußbach.  „Auf der Suche nach der goldenen Note“ war Thema und Auftrag zugleich. Fünf hervorragende Sänger und Schauspieler (leider nicht six) boten eine erstklassige Performance.

 

Eigentlich hätte es ein schöner Wanderausflug für die fünfköpfige Truppe werden sollen, doch im Rucksack von Phillip war ein Brief mit dem Hilferuf von Professor Tritonius dem Leiter des Museums für Lieder. Dort, in Klingen an der Pram, war die berühmte und seltene goldenen Note sowie ein Lied gestohlen worden. Sogleich machten sich die Musiker auf eine lange und spannende Reise, begleitet von der Tonleiter, die ihnen der Museumsdirektor mitgegeben hatte und sie fanden schließlich die gestohlene Note und das Lied „The lion sleeps tonight“ auf einer weit entfernten Insel.

 

 Einfachste dramaturgische Mittel mit grandiosem „A-capella“- Gesang ließen uns in eine Märchenwelt der Musik eintauchen. Die „Tonleiter“ diente beispielsweise als Schiff oder als Höhle. Frenetisch bejubelt gab es sogar noch eine Zugabe. Hörenswert!  

 

Wir danken dem Elternverein, der ein Drittel der Konzertkosten, sowie die Buskosten übernommen hat.

 

www. safersix.at

 

 

Störche in Inzersdorf

 

Da war ich dann doch einigermaßen überrascht- am 2. Juni Störche auf der „Pimmingerwiesn“ im Ort. Für mich sah ihr Gehabe sehr entspannt und nach Wohlfühlen aus. Unaufgeregt spazierte das Paar auf der Wiese herum, schnappte nach Würmern und Insekten. Lieber hätten sie ein Feuchtbiotop mit Fröschen etc. Ihr Winterquartier wäre dann nebenan in der Tischlerei Moser und ihr Nistplatz auf dem Kirchturm oder auf dem Dach des Amtsgebäudes.                                                      

 

 

Reise durch das Alphabet im Museum Angerlehner

 

Die 1. Klasse hatte am Mittwoch, 28.6.2017 einen ganz besonderen Abschluss nach erfolgreichem Erlernen des ABC´s. Im Museum Angerlehner in Thalheim bei Wels konnten die Kinder statt dem traditionellen Buchstabenfest am Ende der ersten Klasse das Alphabet auf eine ganz besondere Art und Weise erforschen. Ein Museumspädagoge führte die Schüler und Schülerinnen durch die große Sammlung des Herrn Angerlehner, der an diesem Tag sogar persönlich anwesend war. Zuerst erfuhren wir etwas über das Museum, dann  durften die SchülerInnen Buchstaben mit Tüchern legen, es konnten auch Buchstabenkekse blind verkostet werden und im Atelier durften alle ihren Lieblingsbuchstaben gestalten. Das Programm war sehr abwechslungsreich und hat allen großen Spaß bereitet.

 

 

Besuch bei unserem Schulmilchhersteller Familie Reingruber

 

Am Montag 26.6.2017 besuchten die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse unseren Schulmilch-Hersteller am Bauernhof.

 

Zuerst wurden den Kindern anhand eines Filmes die Produktionsprozesse der Schulmilch näher gebracht. Danach durften alle in die Räume schauen, wo die Schulmilch hergestellt und abgefüllt wird. Anschließend besichtigten wir die Melkanlage und den Stall. Das Streicheln der Kälber war der Hit. Familie Reingruber hatte außerdem verschieden Stationen vorbereitet, wie Butter machen, Milchmemory, Milch-Quiz, Traktor fahren, Kühe füttern und Tasten. Außerdem gab es natürlich Kakao, Milch und Trinkjoghurt zum Verkosten.

 

Es war ein sehr lehrreicher und lustiger Tag am Bauernhof.

Besuch der Zirkusvorstellung im BRG Kirchdorf anlässlich des 50- Jahr- Jubiläums am 30. Juni

 

Lehrausgang in die Tischlerei Moser, Montag, 3. Juli

 

Lange geplant und trotz aller Verschiebungen fand er statt: der Lehrausgang der 4. Klasse  in die  Tischlerei Moser- Pappenstiel. Umfassend und geduldig führte uns Erich durch seinen Betrieb. Vom rohen Pfosten bis zum geschliffenen Jausenbrett verfolgten wir die Arbeit eines „Massivholztischlers“. Im Schauraum staunten wir über die kreativen Ideen und die perfekte Ausführung der Produkte- Spielzeug und verschiedenste Gebrauchsmöbel aus Zirbe, Nuss und anderen heimischen Hölzern. Absolut sehenswert- und- danke fürs Eis!

 

Alternativprogramm für den geplanten Schwimmtag

 

Aufgrund der schlechten Wetterlage mussten wir kurzfristig umdisponieren. Wir fuhren anstatt ins Freibad in den Stadtpark nach Kirchdorf, wo die Schüler und Schülerinnen der Volksschule trotzdem einen bewegungsreichen, lustigen und entspannten Vormittag genießen konnten. Die vorhanden Sport und Spielgeräte wurden mit großer Begeisterung genutzt und in der Burg hatten sich bald Raubritter angesiedelt.

 

Aktionstag des Elternvereins am Mittwoch 5.7.2017

 

+ Jonglierworkshop mit Wolfgang Baierl

 

Am Mittwoch, den 5.7.2017 lernte uns Herr Wolfgang Baierl das Jonglieren. Einige Schüler und Schülerinnen stellten sich schon sehr geschickt an und konnten nach 45 Minuten  mit 2 Bällen jonglieren. Aber es wurde nicht nur mit Bällen jongliert. Es konnten auch Jonglierteller, Stäbe, Keulen, Tücher und  Diavolos ausprobiert werden. Alle hatten großen Spaß dabei und das eine oder andere Talent war auch dabei. Den Workshop sponserte die „Gesunde Gemeinde“.

 

Außerdem betreuten einige Eltern aus dem Elternverein verschiedenste lustige Stationen im Freien.

 

Die Kinder konnten im Brunnen Angeln, mit Straßenkreiden den Gemeindevorplatz bemalen, Sackhüpfen, auf langen Brettern zu viert Langlaufen, Äpfel tauchen, Zielspritzen und an einem Schwammwettrennen teilnehmen.

 

Die kleinen Handspritzen der Feuerwehr, sowie das Bauernhofeis - gespendet vom Elternverein - schafften anschließend eine willkommene Abkühlung.

 

Wir möchten uns herzlich beim Elternverein bedanken, der uns dieses Schuljahr mit persönlicher und finanzieller Unterstützung tatkräftig zur Seite stand.

Siegerehrung vom Sporttag und Verabschiedung der 4. Klasse am 6. Juli

Schulfreie Tage und Ferien im Schuljahr 2021/22

Mo, 25.10.2021 autonom schulfrei

 

Lehrerfortbildung:

Mo, 27.9.2021- Unterrichtsende um 11:40 Uhr

 

Herbstferien:

Di, 26.10.2021– Di, 2.11.2020

Generalversammlung der Lehrer:

voraussichtlich Mi, 1.12.2021

 

 

Mariä Empfängnis:

Do, 8.12.2021

 

Weihnachtsferien:

Fr, 24.12.2021 – Fr 07.01.2021

 

Semesterferien:

Mo, 21.02.2022 – Fr, 25.02.2022

 

Osterferien:

Mo, 11.04.2022 – Mo, 18.04.2022

 

Oö. Landespatron Hl. Florian:

Mi, 4.5.2022

 

Langes Wochenende mit Christi Himmelfahrt:

Do,  26.5.2022 bis 29.5.2022

 

Langes Wochenende mit Fronleichnam:

Do, 16.6.2022 bis 19. Juni 2022

 

Sommerferienbeginn: Freitag, 8.Juli 2022 nach der Zeugnisverteilung